Moin Moin,

Ich habe folgendes Problem. Ich muss demnächst meine Bachelorarbeit abgeben und sitze gerade an der Formatierung. Meine Fakultät macht mir folgende Vorgaben: Papierformat: A4 Oberer und unterer Rand: 2 cm Satzbreite: 15 cm Linker Rand: 5 cm, rechter Rand: 1 cm Zeilenabstand: 18 Pt. (1,5-zeilig) im Textbereich Schriftgrad: 12 Pt., Schriftart: kein Script, Symbol oder ähnliche Schriftbilder.

Mein Problem ist nun, dass die Seitenränder nicht 100% stimmen. Vor allem beim Einbinden von Fußnoten stimmen manchmal die Ränder, manchmal auch nicht. Ich habe lange dieses Forum und das Internet durchsucht und bin leider nicht auf eine Lösung gekommen. Weswegen ich jetzt ganz dringen auf eure Hilfe angewiesen bin. Leider bin ich ein krasser Neuling in Latex und verzweifel deswegen gerade stark.

Hab mal zur Veranschaulichung ein kleine textprobe:

Open in writeLaTeX
\documentclass[12pt]{article} 
\usepackage[utf8]{inputenc} 
\usepackage[ngerman]{babel} 
\usepackage{amsmath} 
\usepackage{amsfonts} 
\usepackage{amssymb} 
\usepackage{makeidx} 
\usepackage{graphicx} 
\usepackage{geometry} 
\geometry{a4paper,left=5cm,right=1cm,top=2cm,bottom=2cm}

%Absatz 
\parindent0cm 
\usepackage{setspace} 
\onehalfspacing

%Kümmert sich um die Ausrichtung der Seitenzahl 
\usepackage{scrpage2} 
\pagestyle{scrheadings} 
\clearscrplain 
\clearscrheadings 
\ofoot[\pagemark]{\pagemark}

%Abkürzungsverzeichnis 
\usepackage[printonlyused]{acronym} 
\renewcommand{\bflabel}[1]{\normalfont{\normalsize{#1}}\hfill}

%Verlinkungen 
\usepackage{hyperref} 
\hypersetup{urlcolor=black} 
\hypersetup{pdfpagemode=UseOutlines, 
plainpages=false, 
hypertexnames=false, 
pdfpagelabels=true, 
hyperindex=true, 
colorlinks=true, 
linkcolor=black, 
citecolor=black}

%Tabellen und Abbildungsformation 
\usepackage[justification=RaggedRight, singlelinecheck=false,font=small,labelfont=bf,aboveskip=0.0001pt]{caption} 
\setlength\abovecaptionskip{10pt} 
%Numerierung 
\usepackage{chngcntr} 
\counterwithin{figure}{subsection} 
\counterwithin{table}{subsection} 
\counterwithin{equation}{subsection}

\usepackage{tabularx}

\usepackage{booktabs}

%Zitierform 
\usepackage{natbib}

%Fußnote 
\usepackage[hang]{footmisc} 
\setlength{\footnotemargin}{-0.8em} 
\usepackage{blindtext} 
\begin{document} 
\blindtext 
\blindtext 
\footnote{Abstand stimmt nicht} 
\blindtext 
\blindtext 
\blindtext 
\blindtext 
\footnote{Abstand stimmt nicht}

\end{document}

Wäre echt lieb wenn mir igrendjemand helfen könnte. Ich bin nämlich gut am verzweifeln

gefragt 15 Jun '14, 15:37

Loemmi's gravatar image

Loemmi
2312
Akzeptiert-Rate: 0%

bearbeitet 18 Jun '14, 09:22

esdd's gravatar image

esdd
17.3k244156

Moin. Also es funktioniert nun alles. vielen lieben Dank nochmals für die Hilfe!

(17 Jun '14, 10:43) Loemmi

Mir hat Ulrikes Vorschlag weitergeholfen. War genau das was ich brauchte

(17 Jun '14, 12:21) Loemmi

@Loemmi ich habe Deine „Antworten“ in Kommentare umgewandelt. Im Antwortfeld sollte man nur schreiben, wenn man darin die Lösung zur obigen Frage beschreibt (so ausführlich, dass googelnde Sucher/innen die Lösung nachvollziehen können...) Unter jeder Frage und jeder Antwort findest Du aber die Möglichkeit, Kommentare zu schreiben, zum Beispiel für Rückmeldungen der Art, wie Du sie gegeben hast.

(17 Jun '14, 12:28) cgnieder

Es ist etwas unklar, was du mit "stimmt nicht" meinst. Aber wenn ich raten muss, würde ich sagen, du suchst \usepackage[hang,bottom]{footmisc} und/oder \flushbottom.

Permanenter link

beantwortet 15 Jun '14, 18:08

Ulrike%20Fischer's gravatar image

Ulrike Fischer
3.5k23
Akzeptiert-Rate: 51%

Solche Probleme können unterschiedliche Ursachen haben. Auch, wenn das im konkreten Fall wohl nicht das Problem ist, wäre es natürlich theoretisch möglich, dass tatsächlich die Layout-Einstellungen nicht zu den Anforderungen passen. Beispielsweise könnte ein Paket oder die Klasse diese verstellen oder dem Anwender könnte bei den Angaben einen Fehler unterlaufen sein. Sehr viel häufiger liegt das Problem allerdings bei den Druckeinstellungen oder dem Druckertreiber. Um diese abzuklären bietet sich das Dokument testpage.tex an, das ein zwingender Bestandteil von LaTeX ist. Es handelt sich dabei um ein interaktives LaTeX-Dokument, das während des LaTeX-Laufs als Eingabe u. a. das gewünschte Papierformat verlangt. Für A4 gibt es bereits ein fertiges PDF auf komascript.de. Das ganze sieht ungefähr so aus:

testpage.pdf

Druckt man diese Seite aus, kann man zum einen durch Nachmessen der Maßlinien bzw. der Größe des Kastens in der Mitte erkennen, ob die Seite beim Ausdruck verkleinert oder vergrößert wurde. Außerdem kann man nachmessen bzw. an den Maßlinien direkt ablesen, ob die Seite beim Ausdruck verschoben wurde. Ebenso kann man ablesen, wie groß die unbedruckbaren Ränder sind.

Bei Linux kann es neben falschen Einstellungen beim Druck auch immer mal zu Problemen beim Druckertreiber kommen. Nicht alle Hersteller unterstützen Linux wirklich gut und bieten eigene, gute Treiber an. Mein früherer EPSON-Drucker hat beispielsweise mit einer frühen Version des freien Druckentreibers in hoher Auflösung grundsätzlich zu groß gedruckt. Der EPSON-Druckertreiber funktionierte hingegen, bot aber weniger Einstellmöglichkeiten.

Manchmal kann man durch gezielte Änderung der Auflösungseinstellung eine Korrektur herbeiführen. Manchmal muss man diverse Versuche anstellen, um eine sinnvolle Kombination aus Parametern zu erreichen. Glücklicherweise speichert beispielsweise Okular die zuletzt verwendeten Einstellungen, so dass man Schritt für Schritt vorgehen kann. Manchmal kann man auch in der Druckeinrichtung statt A4 das Papierformat A4 randlos wählen. Manchmal bewirkt das aber auch genau den gegenteiligen Effekt, also falsche Ränder bzw. Verkleinerung oder Vergrößerung.

Ich selbst verwende inzwischen einen Drucker, der PostScript beherrscht. Damit gehören Treiberprobleme unter Linux der Vergangenheit an.

Permanenter link

beantwortet 18 Jun '14, 09:18

gast3's gravatar image

gast3
(ausgesetzt)
Akzeptiert-Rate: 53%

Deine Antwort
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×16

gestellte Frage: 15 Jun '14, 15:37

Frage wurde gesehen: 8,126 Mal

zuletzt geändert: 18 Jun '14, 09:22