In meinem Dokument habe ich lange Adressen von Webseiten, die in den Rand hinein ragen. Beispiel:

Open in writeLaTeX
\documentclass{article}
\usepackage{url}
\begin{document}
Eine URL: \url{http://texwelt.de/wissen/fragen/5303/%
wie-kann-ich-mit-tikz-einen-text-am-seitenrand-von-unten-nach-oben-schreiben}
\end{document}

Wie kann ich erreichen, dass die Links umgebrochen werden?

Am Bindestrich könnte passen - kann man noch mehr einstellen, etwa an jedem Kleinbuchstaben? Randausgleich ist mir gerade wichtiger als ein Umbruch mitten im "Wort" einer Adresse - es sind ja eh nicht immer Worte, sondern können beliebige Zeichenfolgen sein.

gefragt 17 Mai '14, 14:51

Felix's gravatar image

Felix
1.3k435666
Akzeptiert-Rate: 47%

Die Frage ist zum Archivieren gedacht, kein Support benötigt. Antworten sind jedoch sehr willkommen! Evtl. antworte ich auch selbst, wenn ich fertig bin mit Quelltext-Lesen von url.sty.

(17 Mai '14, 14:52) Felix
Das erste sein, diese Frage zu beantworten!
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×117
×41
×6

gestellte Frage: 17 Mai '14, 14:51

Frage wurde gesehen: 47,772 Mal

zuletzt geändert: 21 Mai '14, 09:02