Hallo zusammen,

ich würde gerne bei dem letzten chapter "Eidesstattliche Erklärung" im Inhaltsverzeichnis keine Nummerierung, keine Seitenzahl und keine Verbindungspunkte haben. Es soll einfach nur der Titel "Eidesstattliche Erklärung aufgenommen werden. Das entfernen der Titel Nummerierung habe ich durch \addchap weg bekommen. Auch die Seitenzahl konnte ich durch \pagenumbering{gobble} entfernen. Für die Verbindungspunkte habe ich keine Lösung gefunden.

Kann mir da jemand weiterhelfen?

    \documentclass[
    12pt, % Schriftgröße
    ngerman, % für Umlaute, Silbentrennung etc.
    chapterentrydots, % Verbindungspunkte im Inhaltsverzeichnis
    a4paper, % Papierformat
    oneside, % einseitiges Dokument
    index=totoc, % Index im Inhaltsverzeichnis aufführen
]{scrbook}

\usepackage[ngerman]{babel} % Sprachpaket deutsch
\usepackage[T1]{fontenc} % Richtige Darstellung von Sonderzeichen und Umlauten
\usepackage[utf8]{inputenc} % Richtige Darstellung von Sonderzeichen und Umlauten
\usepackage[headsepline]{scrlayer-scrpage} % Paket um Kopf und Fußzeile zu befüllen

\pagestyle{scrheadings}
\renewcommand*{\chapterpagestyle}{scrheadings}
\clearpairofpagestyles
\ihead*{\headmark}
\ohead*{\pagemark}
\setkomafont{pagenumber}{}

\begin{document}
\pagenumbering{Roman} % Neue Zählung der Seiten mit großen römischen Ziffern

\tableofcontents % Inhaltsverzeichnis
\pagebreak

\pagenumbering{arabic} % Neue Zählung der Seiten mit arabischen Zahlen

\chapter{Einleitung}
\pagebreak

\pagenumbering{gobble}
\addchap{Eidesstattliche Erklärung}
\thispagestyle{empty}

\end{document}

gefragt 04 Jul, 13:52

Vic225's gravatar image

Vic225
162
Akzeptiert-Rate: 0%

bearbeitet 04 Jul, 14:06


Wenn Du ab einem Punkt im Dokument die Ausgabe der Füllpunkte und die Seitenzahlen für Kapiteleinträge im Inhaltsverzeichnis unterdrücken willst, dann kannst du das auch in die toc-Datei eintragen lassen. Das ist die Datei, mit deren Hilfe das Inhaltsverzeichnis erstellt wird.

\addtocontents{toc}{% Eintrag in die toc-Datei (ist fürs Inhaltsverzeichnis zu ständig), dass ab jetzt:
  \protect\KOMAoptions{chapterentrydots=false}% keine Füllpunkte bei Kapiteln im Inhaltsverzeichnis
  \protect\setkomafont{chapterentrypagenumber}{\nullfont}% keine Seitenzahlen bei Kapiteln im Inhaltsverzeichnis
}

Beispiel:

\documentclass[
  fontsize=12pt,
  ngerman,
  chapterentrydots=true,
  %paper=a4, % default
  twoside=false,
  index=totoc,
]{scrbook}
\usepackage{babel}
%\usepackage[utf8]{inputenc}% entspricht der Voreinstellung bei nicht gar zu alten TeX-Distributionen
\usepackage[T1]{fontenc}

\usepackage[headsepline,plainheadsepline,automark]{scrlayer-scrpage}% aktiviert Seitenstil scrheadings
\clearpairofpagestyles
\ihead{\headmark}
\ohead*{\pagemark}
\setkomafont{pagenumber}{}

\begin{document}
\pagenumbering{Roman}
\tableofcontents

\mainmatter
\chapter{Einleitung}

\addtocontents{toc}{%
  \protect\KOMAoptions{chapterentrydots=false}%
  \protect\setkomafont{chapterentrypagenumber}{\nullfont}%
}
\addchap{Eidesstattliche Erklärung}
\renewcommand*{\chapterpagestyle}{empty}% keine Kopf-und Fußzeile auf Kapitelanfangsseiten
\pagestyle{empty}% und eventuellen Folgeseiten

\end{document}

Besser ist es natürlich die Formatanweisungen in der Präambel vorzunehmen.

Beispiel:

\documentclass[
  fontsize=12pt,
  ngerman,
  chapterentrydots=true,
  %paper=a4, % default
  twoside=false,
  index=totoc,
]{scrbook}
\usepackage{babel}
\usepackage[T1]{fontenc}

\usepackage[headsepline,plainheadsepline,automark]{scrlayer-scrpage}% aktiviert Seitenstil scrheadings
\clearpairofpagestyles
\ihead{\headmark}
\ohead*{\pagemark}
\setkomafont{pagenumber}{}

\newcommand*{\startspecialchapters}{%
  \AddToHookNext{cmd/addchaptertocentry/before}{% vor dem nächsten Kapiteleintrag im Inhaltsverzeichnis
    \renewcommand*{\chapterpagestyle}{empty}% keine Kopf- und Fußzeilen auf Kapitelanfangsseiten 
    \pagestyle{empty}% und eventuellen Folgeseiten
    \addtocontents{toc}{% in die toc-Datei (enthält Code für Inhaltsverzeichnis) schreiben, dass ab jetzt
      \protect\KOMAoptions{chapterentrydots=false}% Kapiteleinträge ohne Füllpunkte und
      \protect\setkomafont{chapterentrypagenumber}{\nullfont}% ohne Angabe der Seitenzahl erscheinen sollen.
}}}

\begin{document}
\pagenumbering{Roman}
\tableofcontents

\mainmatter
\chapter{Einleitung}

\startspecialchapters
\addchap{Eidesstattliche Erklärung}
\end{document}
Permanenter link

beantwortet 05 Jul, 13:08

esdd's gravatar image

esdd
17.5k244156
Akzeptiert-Rate: 62%

Zwei sehr schöne lösungen, auch wenn die zweite kaum weniger komplex ist als meine ;-). Ich musste aber erst einmal verstehen, was \nullfont ist. Wenn ich das richtig verstanden habe, wird damit ein font ausgewählt, der keine zeichen enthält, was auch die warnung:

Missing character: There is no 2 in font nullfont!

erklärt. Gefällt mir. Das kann man sicher auch in anderen zusammenhang hin und wieder gebrauchen.

(05 Jul, 16:37) huibub

Die Lösung funktioniert super, danke für die Hilfe an euch beide. So muss ich glücklicherweise auch nicht rum pfuschen.^^

(07 Jul, 09:12) Vic225

Bist du sicher, dass du überhaupt scrbook verwenden möchtest? Da du ein einseitiges Dokument erzeugst und kein Feature nutzt, das scrreprt nicht auch hätte, würde ich vermuten, dass scrreprt hier sinnvoller wäre. Stattdessen könnte man aber auch darüber nachdenken \frontmatter und \mainmatter zu nutzen.

Da \pagenumbering{gobble} spätestens mit hyperref problematisch ist, habe ich einen anderen Weg gewählt, um die Seitenzahl aus dem Inhaltsverzeichnis zu entfernen. Dazu habe ich einen eigenen Gliederungsbefehl mit Hilfe von KOMA-Script definiert und dessen Verzeichnisbefehl entsprechend konfiguriert. Ich bin mir nicht sicher, ob das die beste Lösung ist, aber immerhin konnte ich so auch die Pünktchen los werden:

\documentclass[
    12pt, % Schriftgröße
    ngerman, % für Umlaute, Silbentrennung etc.
    chapterentrydots, % Verbindungspunkte im Inhaltsverzeichnis auch auf Kapitelebene
    a4paper, % Papierformat (HINWEIS: überflüssig, weil Voreinstellung)
    oneside, % einseitiges Dokument
    index=totoc, % Index im Inhaltsverzeichnis aufführen
    headings=optiontotocandhead, % ERGÄNZT (siehe KOMA-Script-Anleitung)
]{scrbook}

\usepackage{babel} % Sprachpaket (GEÄNDERT: Sprache wird bereits oben gesetzt)
\usepackage[T1]{fontenc} % 8-Bit-Zeichensätze für Westeuropa verwenden.
\usepackage[utf8]{inputenc} % HINWEIS: Schon seit 2018 überflüssig weil Voreinstellung.
\usepackage[headsepline]{scrlayer-scrpage} % Paket um Kopf und Fußzeile zu befüllen

\DeclareNewSectionCommand[% siehe KOMA-Script-Anleitung
  style=chapter,level=\chapternumdepth,pagestyle=empty,
  tocstyle=chapter,toclevel=\chaptertocdepth,tocindent:=chapter,tocnumwidth:=chapter,
  toclinefill=\hfill,tocpagenumberbox=\NoPageNumber,
]{FakeChapter}% NEU: Gliederungsbefehl wie \chapter aber mit geändertem Inhaltsverzeichniseintrag
\newcommand*{\NoPageNumber}[1]{}% NEU: Befehl, der sein Argument vertilgt, statt es zu nutzen.

\pagestyle{scrheadings}
\renewcommand*{\chapterpagestyle}{scrheadings}
\clearpairofpagestyles
\ihead*{\headmark}% HINWEIS: Hier wird allgemein nicht die Sternform empfohlen, weil plain-Seiten eigentlich gezielt keinen Kolumnentitel enthalten sollen.
\ohead*{\pagemark}
\setkomafont{pagenumber}{}

\begin{document}
\pagenumbering{Roman} % Neue Zählung der Seiten mit großen römischen Ziffern

\tableofcontents % Inhaltsverzeichnis

\cleardoubleoddpage% GEÄNDERT: Siehe Hinweis zu \pagenumbering in der KOMA-Script-Anleitung
\pagenumbering{arabic} % Neue Zählung der Seiten mit arabischen Zahlen

\chapter{Einleitung}

\cleardoubleoddpage% GEÄNDERT: Siehe Hinweis zu \pagenumbering in der KOMA-Script-Anleitung
\FakeChapter[nonumber=true]{Eidesstattliche Erklärung}

\end{document}

Allerdings erscheint mir das ganze insgesamt eher inkonsistent und daher unglücklich. Allenfalls in einem PDF und mit hyperref könnte ich mir vorstellen, dass ein Eintrag ins Inhaltsverzeichnis ohne Seitenzahl sinnvoll sein könnte. So sieht das aber eher nach einer Unterüberschrift zu "Inhaltsverzeichnis" als nach einem Eintrag ins Inhaltsverzeichnis aus. Ich würde das ebenso wenig machen, wie ich die Umdefinierung von \chapterpagestyle empfehlen kann. Wozu soll es gut sein, direkt über der Überschrift die Überschrift noch einmal stehen zu haben? Natürlich ist auch der Hinweis bezüglich \ihead*{\headmark} dann wichtig. Aber ich gehe jetzt einfach einmal davon aus, dass du das alles mit Bedacht gemacht hast, und habe es deshalb im Beispiel nicht geändert.

Permanenter link

beantwortet 04 Jul, 17:41

huibub's gravatar image

huibub
2.9k29
Akzeptiert-Rate: 55%

Erst einmal vielen Dank für deine Hilfe.

Ich schaue mir nochmal an welche Vorteile scrreprt hätte. Ich habe scrbook gewählt, da wir eine kleine Einführung in das Programm bekommen haben und dort ebenfalls mit scrbook gearbeitet haben. Wie gesagt war nur eine sehr kleine Einführung um zu verstehen was Latex kann. Den Rest musste ich mir selber erarbeiten.

Auch nochmal Danke für deine Hinweise und Änderungen.

Ich muss sagen, dass deine Lösung zwar funktioniert, aber mir ein wenig kompliziert erscheint. Ich möchte verstehen was in meinem Skript passiert und so ganz verstehe ich die Befehle nicht weswegen ich denke, dass ich die Lösung nicht verwenden werde. Aber nochmals danke für deine Mühe.

Sollte ich keinen einfacheren Ergebnisvorschlag bekommen, werde ich wohl die Seitenzahl einfach drin lassen. Die Vorgabe für den Eintrag ohne Seitenzahl habe ich von meinem Prof. Sollte ich dazu aber keine Lösung finden, lasse ich die Seitenzahl einfach stehen, sollte nicht so dramatisch sein.

(05 Jul, 07:59) Vic225
1

@Vic225 Die verwendeten befehle sind in den anleitungen (plural, weil es sowohl eine in deutsch als auch eine in englisch gibt) zu koma-script erklärt. Wirklich kompliziert ist das nicht. Ich habe das auch zum ersten mal in der form verwendet. Sonst ändere ich immer nur einen gliederungsbefehl leicht ab.

(05 Jul, 11:24) huibub
Deine Antwort
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×75

gestellte Frage: 04 Jul, 13:52

Frage wurde gesehen: 291 Mal

zuletzt geändert: 07 Jul, 09:12