Hi,

ich bin gerade dabei meine Uni-Unterlagen zu digitalisieren. Ich habe einige Grafiken erstellt bei denen ich Winkel eintragen möchte. Die Frage ist nicht völlig neu, aber alle bisher gefundenen Lösungen und Beispiele für ähnliche Fragen führen nicht zu Erfolg.

Ich habe das Beispiel heute ein wenig (hoffentlich) übersichtlicher gestaltet. Die Struktur aller Grafiken ist fast deckungsgleich. Ich möchte gerne in der Lage sein, alle Winkel in den Abbildungen einzutragen. Gegeben ist hier ein Dreieck( in blau) das bereits wie gewünscht ist. Nun habe ich mithilfe ähnlicher Fragen aus diesem Forum und anderen Plattformen versucht eine Lösung zu finden. Diese haben unter anderem zu dem schwarzen Dreieck geführt.

Mein Problem ist, dass ich die Winkel nicht korrekt positioniert bekomme.

Ich vermute, dass es an dem Unterschied zwischen dem Koordinatensystem der Axis "Umgebung" und dem "anderen" Koordinatensystem liegen könnte.

Das ist gerade mein erster Beitrag, darum war mein gestriges Minimalbeispiel nicht ganz optimal. Die Anmerkung, dass einige Pakete mehrfach geladen worden sind ist natürlich korrekt. Ich versuche das in meinem Arbeitsdokument zu ändern. Das ist alles neu für mich.

Langfristig möchte ich eine Abbildung erstellen können, die der angehängten sehr ähnlich ist. https://texwelt.de/upfiles/Dreieck_1.png

Ich hoffe der bearbeitete Beitrag ist besser nachvollziehbar. (vielen Dank für den Hinweis) Liebe Grüße

Hans

\documentclass{scrbook}
\usepackage{amsmath}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{amsmath}
\usepackage{amssymb}
\usepackage{graphicx}
\usepackage{pgfplots}
\usetikzlibrary{angles,quotes,babel,3d}
\usepackage{tkz-euclide}
\usepgfplotslibrary{fillbetween}
\pgfplotsset{width=7cm,compat=1.8}
\usepackage{tikz}
\usetikzlibrary{arrows,decorations.pathmorphing,backgrounds,positioning,fit,petri}
\usetikzlibrary{positioning,arrows}
\usetikzlibrary{shapes,backgrounds}

     \begin{document}
    \begin{figure}[h!]
    \begin{tikzpicture}
        \begin{axis}[
        scale only axis=true,
                width= 12 cm ,
                height= 7.5cm , 
                name=axis6,
                below of=axis5 south,
                legend pos= outer north east,
            domain=0:6,
            xlabel=$t$,
            xmin=0.0, xmax=17,
            ylabel=$y bzw. L$,
            ymin=0, ymax=13,
            samples=300,
            axis y line=center,
            axis x line=middle,
        ]

    %Das wichtige Dreieck
    \addplot+[mark=none ,color=blue ,  ] coordinates {(0,0)(10,3.75)        };
    \addplot+[mark=none ,color=blue ,  ] coordinates {(16,0)(10,3.75)       };

       %Die Koordinaten, die den gesuchten Winkel bestimmen

    \end{axis} 
     \draw
        (10,3.75) coordinate (a) node[right] {a}
        -- (16,0) coordinate (b) node[left] {b}
        -- (10,0) coordinate (c) node[above right] {c}
        pic["$\alpha$", draw=orange, <->, angle eccentricity=1.2, angle radius=1cm]
        {angle=a--b--c};

    \end{tikzpicture}  
    \end{figure}

    \end{document}

gefragt 07 Apr, 16:11

Hans's gravatar image

Hans
162
Akzeptiert-Rate: 0%

bearbeitet 08 Apr, 09:14


In dem MWE werden immer noch Pakete (u.a. amsmath) und Bibliotheken (u.a. arrows) doppelt geladen. Vieles wird für das Problem auch gar nicht benötigt.

Wenn Du compat=1.8 durch compat=1.11 ersetzt, dann kannst Du das Koordinatensystem der Achsen in der axis Umgebung auch einfach zum Zeichnen verwenden. Version 1.11 ist allerdings ebenfalls schon sehr alt. Derzeit aktuell wäre Version 1.17 oder bei dem eingefrorenen TL2019 ist es Version 1.16. Ich verwende deshalb 1.16 in dem Beispiel und lade auch nur die für das Beispiel wirklich nötigen Pakete und Bibliotheken.

\documentclass{scrbook}
\usepackage{amsmath}
\usepackage{pgfplots}% lädt auch tikz, graphicx, xcolor, ...
\pgfplotsset{compat=1.16}% mindestens 1.11 und unbedingt vor allen anderen pgfplots Einstellungen setzen
\usetikzlibrary{angles}
\begin{document}

\begin{tikzpicture}
  [>=latex]% damit orange Pfeile besser sichtbar
  \node[draw](axis5){Hier ist Axis5};
  \begin{axis}[
    scale only axis=true,
    width= 12 cm ,
    height= 7.5cm , 
    name=axis6,
    anchor=north,
    below of=axis5.south,% da fehlte der .
    legend pos= outer north east,
    domain=0:6,
    xlabel=$t$,
    xmin=0.0, xmax=17,
    ylabel=$y \text{ bzw. } L$,
    ymin=0, ymax=13,
    samples=300,
    axis lines=center,
    clip=false% <- damit die Zeichnung nicht an den Achsen abgeschnitten wird
    ]

    \path[draw=blue,text=blue,auto]
      (0,0)coordinate[label=left:A](A)
      -- node[sloped]{b}
      (10,3.75)coordinate[label=above:C](C)
      -- node[sloped]{a}
      (16,0)coordinate[label=above:B](B)
      --node[pos=.44]{c}
      cycle
    ;

    \pic[pic text=$\alpha$,draw=orange,<->,angle eccentricity=.75, angle radius=1.5cm]{angle=B--A--C};
    \pic[pic text=$\beta$,draw=orange,<->,angle eccentricity=.75, angle radius=1.5cm]{angle=C--B--A};
    \pic[pic text=$\gamma$,draw=orange,<->, angle radius=1cm]{angle=A--C--B};
  \end{axis} 
\end{tikzpicture}
\end{document}

alt text

Falls Du wirklich compat=1.8 verwenden willst, musst Du bei den Koordinatenangaben noch das Koordinatensystem axis cs vorgeben (ab Version 1.11 ist das in der axis Umgebung voreingestellt):

    \path[draw=blue,text=blue,auto]
      (axis cs:0,0)coordinate[label=left:A](A)
      -- node[sloped]{b}
      (axis cs:10,3.75)coordinate[label=above:C](C)
      -- node[sloped]{a}
      (axis cs:16,0)coordinate[label=above:B](B)
      --node[pos=.44]{c}
      cycle
    ;

Wenn Du clip=false nicht verwenden kannst, dann kannst Du auch nur die Koordinaten in der axis Umgebung festlegen und das eigentliche Zeichnen außerhalb von axis vornehmen:

\documentclass{scrbook}
\usepackage{amsmath}
\usepackage{pgfplots}% lädt auch tikz, graphicx, xcolor, ...
\pgfplotsset{compat=1.16}% mindestens 1.11 und unbedingt vor allen anderen pgfplots Einstellungen setzen
\usetikzlibrary{angles}
\begin{document}

\begin{tikzpicture}
  [>=latex]% damit orange Pfeile besser sichtbar
  \node[draw](axis5){Hier ist Axis5};
  \begin{axis}[
    scale only axis=true,
    width= 12 cm ,
    height= 7.5cm , 
    name=axis6,
    anchor=north,
    below of=axis5.south,% da fehlte der .
    legend pos= outer north east,
    domain=0:6,
    xlabel=$t$,
    xmin=0.0, xmax=17,
    ylabel=$y \text{ bzw. } L$,
    ymin=0, ymax=13,
    samples=300,
    axis lines=center
    ]

    \path[draw=blue,text=blue,auto]
      (0,0)coordinate(A)
      (10,3.75)coordinate(C)
      (16,0)coordinate(B)
    ;
  \end{axis}

  \path[draw=blue,text=blue,auto]
    (A)node[label=left:A]{}
    -- node[sloped]{b}
    (C)node[label=above:C]{}
    -- node[sloped]{a}
    (B)node[label=above:B]{}
    --node[pos=.44]{c}
    cycle
  ;

  \pic[pic text=$\alpha$,draw=orange,<->,angle eccentricity=.75, angle radius=1.5cm]{angle=B--A--C};
  \pic[pic text=$\beta$,draw=orange,<->,angle eccentricity=.75, angle radius=1.5cm]{angle=C--B--A};
  \pic[pic text=$\gamma$,draw=orange,<->, angle radius=1cm]{angle=A--C--B};

\end{tikzpicture}
\end{document}
Permanenter link

beantwortet 08 Apr, 11:41

esdd's gravatar image

esdd
15.9k164055
Akzeptiert-Rate: 63%

bearbeitet 09 Apr, 09:44

Hey,

Vielen Dank für deine Hilfe. Ich versuche mich gerade an den verschiedenen Versionen. Bereits der erste Vorschlag hat funktioniert. Ich habe mir an diesem Problem ordentlich die Zähne ausgebissen, dank deines Beitrages kann ich nun diese, vergangene und künftige Abbildungen besser ausarbeiten. Auch den anderen Details, die hier angesprochen worden sind werde ich mich weiter widmen.

liebe Grüße

Hans

(08 Apr, 13:07) Hans
1

Ja, natürlich TL2019. Habe ich korrigiert, Danke.

(09 Apr, 09:45) esdd
Deine Antwort
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×19
×18
×10

gestellte Frage: 07 Apr, 16:11

Frage wurde gesehen: 473 Mal

zuletzt geändert: 09 Apr, 09:45