Ich habe eine Frage bezüglich der Ausrichtung der Tabellen. Dazu habe ich ein 2-spaltige Tabelle gemacht. Die Tabelle wollte ich auf der Seite so zentrieren, dass der Abstand zwischen den beiden Spalten mittig zur Seite ist, also die linke Spalte links von der Seitenmitte steht und die rechte Spalte rechts davon.

Dazu habe ich bisher folgenden Code, bei dem aber noch die Tabelle insgesamt horizontal zentriert ist:

\documentclass[a4paper, 11pt
, openany
, headsepline
, footsepline
, headings=normal
, listof = totoc
, bibliography = totoc
, listof = entryprefix
, numbers=enddot
]{scrbook}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}

\begin{document}
\begin{table*}[htbp]
    \centering
    \begin{tabular}{rl}
        Modul                 & Interkullturelle Bildung und Kompotenzen \\
        Dozentin&   Lilian \\
        Tag der\\ Präsentation& 20.12.2020 \\
        Authoren              & Musterperson
    \end{tabular}
\end{table*}

\end{document}

Zwischen den beiden Spalten gibt es ja ein ein Abstand, wo auch ein Trennstrich zwischen den Spalten wäre, wenn man ihn denn zeichnen würde. Dieser Spalt soll mittig auf der Seite sein.

gefragt 17 Dez '19, 10:25

Padawan's gravatar image

Padawan
395
Akzeptiert-Rate: 0%

bearbeitet 13 Jan, 01:55

stefan's gravatar image

stefan ♦♦
16.7k62845

1

Wenn es sich um den Inhalt einer Titelseite handelt, dann brauchst Du die Gleitumgebung table nicht. Stattdessen kannst Du vor der tabular-Umgebung \null\vfill oder \vspace*{\fill} einfügen und danach \vfill.

(17 Dez '19, 23:23) Bartman

Wenn ich die Frage richtig verstehe, dürfte:

\documentclass[% Voreinstellungen als überflüssig entfernt
, openany
, headsepline
, footsepline
, headings=normal
, listof = totoc
, bibliography = totoc
, listof = entryprefix
, numbers=enddot
]{scrbook}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}% Wird nur noch bei veralteten LaTeX-Versionen benötigt.
\usepackage{array}% siehe Anleitung

\begin{document}
\begin{table}% Bei einspaltigen Dokumenten ist table* ziemlich sinnlos.
             % Bei zweispaltigen Dokumenten sind die Gleitoptionen b und h für table* ziemlich sinnlos.
    \centering% Braucht es eigentlich nicht mehr.
    \begin{tabular}{>{\raggedleft}p{\dimexpr .5\textwidth-2\tabcolsep}
                    >{\raggedright\arraybackslash}p{\dimexpr .5\textwidth-2\tabcolsep}}
        Modul                 & Interkulturelle Bildung und Kompetenzen \\% Tippfehler korrigiert
        Dozentin&   Lilian \\
        Tag der\\ Präsentation& 20.12.2020 \\
        Autoren              & Musterperson% Tippfehler korrigiert
    \end{tabular}
\end{table}

\end{document}

ziemlich genau das sein, was du suchst. Es sei auch darauf hingewiesen, dass table ohne \caption eigentlich wenig sinnvoll ist. Für eine Titelseite würde man das beispielsweise eher so machen:

\documentclass[% Voreinstellungen als überflüssig entfernt
, openany
, headsepline
, footsepline
, headings=normal
, listof = totoc
, bibliography = totoc
, listof = entryprefix
, numbers=enddot
]{scrbook}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}% Wird nur noch bei veralteten LaTeX-Versionen benötigt.
\usepackage{array}% siehe Anleitung

\begin{document}
\begin{titlepage}% Titelseite
  \vspace*{\fill}
  \noindent
  \begin{tabular}{>{\raggedleft}p{\dimexpr .5\textwidth-2\tabcolsep}
                  >{\raggedright\arraybackslash}p{\dimexpr .5\textwidth-2\tabcolsep}}
    Modul        & Interkulturelle Bildung und Kompetenzen \\% Tippfehler korrigiert
    Dozentin     & Lilian \\
    Tag der Präsentation & 20.12.2020 \\
    Autoren      & Musterperson% Tippfehler korrigiert
  \end{tabular}
  \vspace{0pt plus 2fill}%
\end{titlepage}

\end{document}

Warum die Ränder auf der Titelseite nicht symmetrisch sind, ist in der KOMA-Script-Anleitung erklärt. Dort ist auch erklärt, wie man ggf. die Ränder für einseitigen Satz verwenden kann.

  • \dimexpr wird im e-TeX-Manual erklärt.
  • > in der Spaltendeklaration wird im array-Manual erklärt.
  • \arraybackslash wird ebenfalls im array-Manual erklärt.
  • p-Spalten werden in jeder ausführlichen LaTeX-Einführung erklärt
  • \raggedright wird in jeder ausführlichen LaTeX-Einführung erklärt.
  • \raggedleft wird in jeder ausführlichen LaTeX-Einführung erklärt.
  • \tabcolsep sollte in der jeder ausführlichen LaTeX-Einführung erklärt sein und ist es auch in der LaTeX-Kernel-Doku
  • titlepage ist in der KOMA-Script-Anleitung dokumentiert.
  • \vspace und \vspace* sind in jeder ausführlichen LaTeX-Einführung erklärt.
Permanenter link

beantwortet 17 Dez '19, 10:58

Ijon%20Tichy's gravatar image

Ijon Tichy
9.6k31227
Akzeptiert-Rate: 53%

bearbeitet 13 Jan, 01:56

stefan's gravatar image

stefan ♦♦
16.7k62845

2

@Padawan: Wenn die Antwort also passt, dann lies bitte einmal: Ich habe auf meine Frage eine Antwort bekommen. Wie geht es weiter? Dann können wir uns ggf. Rückfragen, nach dem Problem mit einer Antwort künftig sparen.

(18 Dez '19, 09:50) Ijon Tichy
Deine Antwort
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×240
×21
×17

gestellte Frage: 17 Dez '19, 10:25

Frage wurde gesehen: 1,448 Mal

zuletzt geändert: 11 Jan, 13:40