Ich arbeite an einem Katalog, den der Verlag linksbündig gesetzt haben will. Mit den Ergebnissen der flushleft-Umgebung bin ich sehr zufrieden, während ich mit \RaggedRight sehr viele Seitenumbrüche an falschen Stellen und 40 Seiten mehr bekomme (Die ganze Publikation hat mit flushleft 856 S.) Auch FlushLeft habe ich schon probiert. Da flushleft keinen Zeilenumbruch unterstützt, meine Frage: Gibt es eine Möglichkeit, in dieser Umgebung ein paar Zeilenumbrüche manuell zu erzeugen?

gefragt 20 Mai, 08:47

eberlinin's gravatar image

eberlinin
11
Akzeptiert-Rate: 0%

bearbeitet 21 Mai, 08:48

saputello's gravatar image

saputello
11.1k114164

Das sieht mir sehr nach einem XY-Problem aus. Da \RaggedRight nicht per se Seitenumbrüche an falschen Stellen erzeugt, sollte eher das Problem angegangen werden, wie man unerwünschte Seitenumbrüche vermeidet.

Für substantielle und zielgerichtete Antworten wäre übrigens ein vollständiges Minimalbeispiel von Vorteil, weshalb bei der Eingabe einer neuen Frage im blauen Kasten rechts auch »nenne ausreichende Details, am besten ein kurzes, übersetzbares Minimalbeispiel« in den Titel-Tipps angegeben ist.

(20 Mai, 09:04) saputello

Wenn es tatsächlich nur im Zeilenumbrüche geht, so kann man diese in einer flushleft-Umgebung selbstverständlich an beliebiger Stelle mit \\ setzen:

\documentclass{article}

\usepackage[ngerman]{babel}

\begin{document}
\begin{flushleft}
  Ich\\
  mache\\
  hier\\
  einfach\\
  überall\\
  harte\\
  Zeilenumbrüche,\\
  obwohl\\
  das\\
  Unfug\\
  ist.
\end{flushleft}

\end{document}

Das gleiche kann man übrigens auch mit \raggedright erreichen, aber eben ohne die implizite trivlist-Umgebung von flushleft:

\documentclass{article}

\usepackage[ngerman]{babel}

\begin{document}
\raggedright
Ich\\
mache\\
hier\\
einfach\\
überall\\
harte\\
Zeilenumbrüche,\\
obwohl\\
das\\
Unfug\\
ist.

\end{document}

Da das jedoch in jeder halbwegs ausführlichen LaTeX-Einführung explizit erklärt ist, vermute ich, dass es eher um Worttrennungen geht. flushleft trennt generell nur, wenn ein Wort insgesamt nicht in eine Zeile passt:

\documentclass{article}

\usepackage[ngerman]{babel}

\begin{document}
\begin{minipage}{5cm}% nur, damit ich nicht ewig viel Text brauche
  \begin{flushleft}
    Das Wort Dampfeisenbahngesellschaftslokomotivführer wird trotz
    \texttt{flushleft}-Umgebung getrennt, weil es zu lang für eine Zeile ist.
  \end{flushleft}
\end{minipage}

\bigskip

\begin{minipage}{5cm}% siehe oben
  \begin{flushleft}
    Explizite Wort\-trenn\-mög\-lich\-keiten in einer
    \texttt{flushleft}"=Umgebung zu setzen, nützt leider nichts.
  \end{flushleft}
\end{minipage}
\end{document}

Dagegen kann man innerhalb einer FlushLeft-Umgebung (siehe ragged2e-Anleitung) natürlich alleinige bzw. zusätzliche Trennstellen mit \- bzw. "- (für letzteres siehe die Anleitung zu babel-german) setzen.

\documentclass{article}

\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{ragged2e}

\begin{document}
\begin{minipage}{5cm}% nur, damit ich nicht ewig viel Text brauche
  \begin{FlushLeft}
    Das Wort Dampfeisenbahngesellschaftslokomotivführer würde auch in einer
    \texttt{flushleft}-Umgebung getrennt, weil es zu lang für eine Zeile ist.
  \end{FlushLeft}
\end{minipage}

\bigskip

\begin{minipage}{5cm}% siehe oben
  \begin{FlushLeft}
    Explizite Worttrenn\-möglich\-keiten in einer
    \texttt{flushleft}"=Umgebung zu setzen, nützt leider nichts, in einer
    \texttt{FlushLeft}"=Umgebung sind sie hingegen gar kein Problem.
  \end{FlushLeft}
\end{minipage}
\end{document}

Natürlich ergäbe in dem Beispiel die Verwendung von \RaggedRight mehr Sinn, da man hier ja eigentlich keine trivlist-Umgebung benötigt:

\documentclass{article}

\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{ragged2e}

\begin{document}
\begin{minipage}{5cm}% nur, damit ich nicht ewig viel Text brauche
  \RaggedRight
  Das Wort Dampfeisenbahngesellschaftslokomotivführer würde auch bei
  \verb|\raggedright| getrennt, weil es zu lang für eine Zeile ist.
\end{minipage}

\bigskip

\begin{minipage}{5cm}% siehe oben
  \RaggedRight
  Explizite Worttrenn\-möglich\-keiten bei
  \verb|\raggedright| zu setzen, nützt leider nichts, bei
  \verb|\RaggedRight| sind sie hingegen gar kein Problem.
\end{minipage}
\end{document}
Permanenter link

beantwortet 20 Mai, 09:13

saputello's gravatar image

saputello
11.1k114164
Akzeptiert-Rate: 51%

bearbeitet 21 Mai, 08:56

Deine Antwort
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×40
×15
×1

gestellte Frage: 20 Mai, 08:47

Frage wurde gesehen: 679 Mal

zuletzt geändert: 21 Mai, 08:56